Die SD1 Merrill, endlich Klarheit

Sigma SD1, warum kauft man sich einen Aussenseiter? Aus der Analogfotografie kommend, dort auch mit DIA Projektion befasst, suchte ich in der modernen Fotografie immer die „Klarheit“ der Bilder, die mir zu früheren Zeiten die DIA-Projektion vermittelte. Auf der großen DIA-Leinwand kam immer alles so klar, detailreich und scharf rüber. Dabei muss ich vielleicht erwähnen das ich seinerzeit Contax System und Zeiss-Optiken verwendete und DIA Filme in der Regel nicht über 64 ASA (ganz selten 100 ASA) hinausgingen.

Wenn ich hier und heute über Kameras „jammere“, dann ist das ein Jammern auf hohem Niveau. Moderne Kameras, egal welcher Marke, sind normalerweise über die meisten Zweifel erhaben, verfügen über unglaublich ausgereifte Technik und selbst hochwertige Systeme sind für Otto Normal erschwinglich geworden. Trotzdem, beim Betrachten der Fotos auf dem Monitor oder Drucken in ähnlicher Größe oder Größer, bleiben Zweifel, die letzte Überzeugungskraft der Fotos fehlt.

Ich habe mir Bilder fast aller modernen Marken angeschaut, ich habe mit dem Olympus 4:3 System experimentiert, mehrere Kameras mein Eignen genannt. Ich Fotografiere auch heute noch mit Sony Kameras, weil sie bedienungstechnisch spitze sind. Aber egal ob Sony, Canon, Nikon oder……..alle nicht genannten mögen das entschuldigen, bei genauem Hinsehen, bleiben Zweifel.

Continue Reading