Kaiserdom Aachen

Das Erlebnis

…..der Kaiserdom in Aachen ist eine Augenweide, ein prunkvolles Bauwerk, ein Zeugnis der aufwendigen Architektur, des kunstvollen Verzierung von Bauwerken. Wie muss der Betrachter seinerzeit in Erfurcht erstart sein, wenn man doch auch heute noch mit offenen Mund vor und in diesem Bauwerk steht.

Als Fotobegeisteter sollte man den Dom gesehen haben und, auch wenn es eigentlich unmöglich scheint diese Pracht angemessen abzubilden, Fotos davon machen. Da man für die Benutzung eines Stativs eine Genehmigung braucht und man beim ersten Besuch daran meist nicht gedacht hat, fallen aussagekräftige Fotos trotz moderner Kameratechnik schwer. Meine Sony Alpha 99 kann relativ problemlos bis ISO 1600 benutzt werden und trotzdem kam ich beim Besuch des Dom´s mit meinem Sigma 24-105mm f4 an die Grenzen. Verschlusszeiten von 1/15 sek sind kaum zu beherrschen, auch wenn der Stabilisator in der A99 sein Bestes gab.

Trotzdem ist es mir gelungen mit Hilfen von Wänden und abstützen auf Stuhllehnen einige Fotos die man zeigen kann in „den Kasten“ zu bekommen. Ich hoffen es freut das Auge des Betrachters.


Original bei Flickr


Original bei Flickr


Original bei Flickr


Original bei Flickr

Ich hoffe man kann sehen das der Kaiserdom in Aachen eine Reise wert ist und das Bauwerk nicht zu unrecht auf der Liste des Weltkulturerbes steht.

Webseite Kaiserdoms Aachen

Am Eindrucksvollsten war für mich an jenem Tag, als beim Fotografieren plötzlich der französische Chor La Maîtrise de Reims zu singen begann. Das sorgte in dieser Kulisse schnell für Gänsehautstimmung.

1 Comment

  • […] war schon zweimal im Aachener Dom und musste zweimal feststellen das man ohne Stativ nicht wirklich ernsthaft fotografieren kann. Man […]

Post a Comment