Sigma f1.4 50 mm ART, leiden und Freude

ich habe mir vor etlichen Monaten für meine Sigma SD1 Merrill das Sigma f1.4 50 mm ART zugelegt, nachdem ich mit dem Sigma f1.8/18-35 ART sehr gute Erfahrungen gemacht hatte. Dazu ist zu bemerken das das 1.4 50 mm ein für Vollformat Kameras gerechnetes Objektiv ist. Das bringt, soviel ich weiß, am APS-C Sensor der Merrill ein paar physikalische Probleme mit sich, die sich bei Offenblende in verstärkten CA´s ausbilden.

Zunächst war ich mit dem Objektiv an meiner SD1 recht unglücklich und ich dachte schon an Rückgabe. Ich hatte ähnliche Probleme wie in diversen Rezensionen beim großen Online Versandhaus auch mehrfach zu lesen ist. Nicht wirklich 100% scharf, besagte CA´s, das kann für 800 € aber wirklich nicht Stand der Dinge sein. Zuletzt habe ich mir ein USB-Dock zum Einstellen des Glases und ein SpyderLensCal gekauft, ich wollte es wissen.

Ausrichten, Bild schießen und staunen


Originalgröße bei Flickr

Das nennt man wohl Frontfocus und konnte mit dem von Sigma angebotenen USB-Dock gut beseitigt werden


Originalgröße bei Flickr

Hier stellvertretend nur ein korrigiertes Foto, es bedarf einiger Geduld und etlichen Bildern bis man das Glas feinjustiert hat.

Was hat es gebracht und musste ich die Linse zurückgeben?

Hier, bei Offenblende 1.4, sind noch relativ starke CA´s zu sehen. Das ist wohl physikalisch bedingt da Vollformat am APS-C Sensor. Scharfgestellt wurde auf das mittlere Quadrat unterhalb der Zeitung. Alle Bilder sind auf dem Stativ gemacht und erfuhren keinerlei Korrektur.


Originalgröße bei Flickr

auch bei Blende 1.8 bleiben die CA´s, die Auflösung ist allerdings schon minimal höher


Originalgröße bei Flickr

besser, ab Blende 2.8, die Auflösung des Stoffgeflechtes ist jetzt schon als hoch zu bezeichnen


Originalgröße bei Flickr

Ab 3.5 wird es aufregend.


Originalgröße bei Flickr

Bei 5.6 steigert sich die Auflösung weiterhin…


Originalgröße bei Flickr

zum Vergleich ein Bild mit der Kit-Linse f3.5-6-3 18-200 mm bei ca 50 mm und Blende 5.6


Originalgröße bei Flickr

Mein Sigma f2.8 70mm Makro kann erst bei Blende 5.6 mit dem 1.4/50 gleichziehen oder vielleicht etwas darüber gehen.

Blende 2.8


Originalgröße bei Flickr

Blende 5.6


Originalgröße bei Flickr


Ich hoffe mit diesen Bildern zur Entscheidung beitragen zu können ob es sich lohnt für solche Gläser viel Geld auszugeben. Beim 2.8/70 wurde ein Backfocus in der Kamera kompensiert, ebenso beim 18-200. Die Einstellung mit dem USB-Dock der A/C/S Serien von Sigma ist WESENTLICH genauer, weshalb sich für mich die Frage „muss das sein“ erübrigt. Zudem hat man beim USB-Dock die Möglichkeit bei Zoomobjektiven verschiedene Brennweiten unterschiedlich einzustellen, das können die Kameras soweit mir bekannt ist nicht.

Auch sei noch bemerkt, in der Größe 800 px sehen die Bilder alle gut aus, daher bitte die Originalgrößen anschauen. Fürs Familienalbum reicht die Kit-Linse also locker aus. Pixel-Peeper und Großbildaufhänger kommen an guten Gläsern allerdings nicht vorbei.

Bei meinen Versuchen stellte sich zudem heraus das endgültige Schärfe nicht ohne Stativ zu erreichen ist, selbst bei Blitzaufnahmen ist die letzte „Klarheit“ ja nach Synchronzeit ohne Stativ ein Problem. Ob das besser ist wenn man einen 5-Achsen Bildstabilisator hat kann ich nicht sagen.

Da ich in den Magazinen immer lese wie gut doch die Sensoren sind und ich mich in der Praxis immer wieder frage was die Magazine damit meinen, muss ich zu dem Schluss kommen das viele, viele Kit-Llinsen Besitzer sich nicht unbedingt darüber im klaren sind was ihre Chips zu leisten imstande sind. Meiner Meinung nach sollte das Objektiv immer zur Kamera passen. Mein 1.8/50 mm Sony macht an meiner Alpha 77 (24Mpix) keinen schlechten Eindruck, an der Alpha 58 (16 Mpix) meiner Frau ist es jedoch der Hammer. Ich habe wirklich zunächst an einen Defekt oder Fehljustierung meiner Alpha 77 gedacht.

Ergo, bin ich dazu verdammt mir das Sigma f1.8 18-35 ART (APS-C gerechnet) auch für meine Alpha 77 zu kaufen. Na ja….ich muss gestehen das mir das nicht wirklich leid tut. Das wird dann eine richtig gute Urlaubs-Kamera auf hohem Niveau.